openQRM 5.0 erscheint mit überarbeiteter Benutzeroberfläche und neuem Dual-Lizenzmodell

[ 8 ] August 2, 2012 |

Wie bereits Anfang Juni hier auf CloudUser angekündigt, hat die openQRM Enterprise GmbH mit openQRM 5.0 die nächste Generation ihrer Infrastructure-as-a-Service- (IaaS) und Cloud Computing Management Lösung veröffentlicht. Zudem wird ein neues duales Lizenzmodell präsentiert, das es Unternehmen ermöglicht, professionellen Support aus erster Hand zu erhalten und damit ihre Investitionen in eine Open-Source Datacenter-Management-Plattform langfristig zu sichern.

openQRM 5.0 erscheint mit überarbeiteter Benutzeroberfläche und neuem Dual-Lizenzmodell

Komplett neue Benutzeroberfläche

openQRM 5.0 wurde weitgehend umgeschrieben, wobei nicht nur äußerliche Änderungen an dem IaaS- und Cloud-Builder vorgenommen wurden. Neben der Umstellung der graphischen Benutzeroberfläche auf das Model-View-Controller-Konzept wurden zudem alle openQRM-Plugins neu geschrieben und mit weiteren Funktionen ausgestattet. Als weitere Erneuerung steht nun ein komplett neues Cloud-Portal zur Verfügung, sowie Postgres als weitere Backend-Datenbank neben MySQL.

openQRM 5.0 wurde darüber hinaus so erweitert, dass alle weltweit möglichen Sprachen unterstützt werden können. Als Standardsprachen unterstützt openQRM 5.0 ab sofort Englisch und Deutsch, das Cloud-Portal zusätzlich noch Spanisch, Niederländisch, Französisch und Italienisch.

Um den Administrator zu zeigen, welche Aktionen das System aktuell im Hintergrund durchführt, hat openQRM 5.0 eine Statusanzeige für „Active Events“ erhalten, die der Admin jederzeit einsehen kann.

Neben der webbasierten Benutzeroberfläche bietet openQRM 5.0 dem Nutzer nun auch einen vollwertigen Kommandozeilen-Client, mit dem die Management-Plattform innerhalb einer Terminal-Sitzung kontrolliert oder mit weiteren Anwendungen integriert werden kann.

Alle weiteren Erneuerungen befinden sich im Change-Log zu openQRM 5.0 unter http://www.openqrm-enterprise.com/de/ueber-openqrm/changlog-50.html.

Dual-Lizenzmodell für professionellen Support

Mit openQRM 5.0 ändert sich aufgrund verstärkter Nachfrage der Kunden das Lizenzmodell. Neben der bereits vorhandenen Open-Source-Version (GPL 2.0) können Unternehmen zusätzlich eine Enterprise-Version erwerben. Diese bietet neben erweiterten, unternehmensrelevanten Funktionen, ebenfalls professionellen Support durch die openQRM Enterprise GmbH.

In den letzten Jahren vermehrten sich die Anfragen von Kunden nach professionellem Support und Enterprise-Lizenzen, aber vor allem nach weiteren Feature-Wünschen. Darüber hinaus ist die Anzahl der Support-Anfragen angestiegen. Aus diesem Grund hat sich die openQRM Enterprise GmbH dafür entschieden das Lizenzmodell zu ändern, um diesen Anfragen weiterhin professionell gerecht zu werden. Professionelle Anwender erhalten mit der neuen Enterprise-Version somit ein kommerziell lizensiertes Produkt, inklusive der damit einhergehenden Investitions- und Updatesicherheit, Produktgewährleistung und professionellem Support. Kunden mit bestehenden Serviceverträgen (SLA) werden automatisch von der neuen Version profitieren und erhalten alle nötigen Lizenzen für openQRM Enterprise 5.0.

Die Community-Version von openQRM 5.0 wird von der Änderungen ebenfalls profitieren. Die freie Version von openQRM 5.0 erscheint wie bislang auch unter der GPLv2-Lizenz und wird weiterhin stetig verbessert werden. Zudem will die openQRM Enterprise GmbH die Qualität der Dokumentation, HowTos und Videos – auf welche die Community kostenlos Zugriff erhalten wird – fortlaufend steigern.

Weitere Informationen zur Community- und Enterprise-Version von openQRM 5.0 und deren Unterschiede sind auf http://openqrm-enterprise.com/products-service/version-comparison.html zu finden.

Tags: , , , , , ,

Category: News

René Büst

About the Author ()

Rene Buest is Senior Analyst and Cloud Practice Lead at Crisp Research, covering cloud computing, IT infrastructure, open source and Internet of Things. Prior to that he was Principal Analyst at New Age Disruption and member of the worldwide Gigaom Research Analyst Network. Rene Buest is top cloud computing blogger in Germany and one of the worldwide top 50 bloggers in this area. In addition, he is one of the world’s top cloud computing influencers and belongs to the top 100 cloud computing experts on Twitter and Google+. Since the mid-90s he is focused on the strategic use of information technology in businesses and the IT impact on our society as well as disruptive technologies. Rene Buest is the author of numerous professional cloud computing and technology articles. He regularly writes for well-known IT publications like Computerwoche, CIO Magazin, LANline as well as Silicon.de and is cited in German and international media – including New York Times, Forbes Magazin, Handelsblatt, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Wirtschaftswoche, Computerwoche, CIO, Manager Magazin and Harvard Business Manager. Furthermore Rene Buest is speaker and participant of experts rounds. He is founder of CloudUser.de and writes about cloud computing, IT infrastructure, technologies, management and strategies. He holds a diploma in computer engineering from the Hochschule Bremen (Dipl.-Informatiker (FH)) as well as a M.Sc. in IT-Management and Information Systems from the FHDW Paderborn.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.