MARS-O-Matic: IT-Benchmarking mit dem iPad

[ 0 ] November 12, 2012 |

Ich durfte bereits Ende letzten Jahres einen Blick auf eine erste Version der App werfen. Nun hat die arago AG seine iPad App MARS-O-Matic offiziell veröffentlicht. Bei MARS-O-Matic handelt es sich um eine iPad-App, die es Unternehmen ermöglicht, ihre IT-Landschaft transparent zu bepreisen und einen detaillierten Benchmark zu erstellen. Mit der mobilen Lösung können aktuell implementierte oder zukünftig geplante Komponenten einer IT-Landschaft in wenigen Schritten übersichtlich abgebildet und anschließend die Kosten der IT-Anwendungen und -Umgebungen in einem automatisierten IT-Betrieb ermittelt werden. Damit bekommen Unternehmen wichtige Benchmark-Kennzahlen über die laufenden Aufwendungen für ihre IT-Lösungen und gleichzeitig Optimierungsvorschläge der IT-Architektur. Dank der Anwendung erhalten CIOs, Projektleiter oder Administratoren gleichermaßen die für sie zur Bewertung von Infrastrukturmaßnahmen jeweils relevanten Informationen innerhalb kürzester Zeit. Ebenso unterstützen die Ergebnisse Unternehmen bei einem besseren Vergleich von Outsourcing-Angeboten.

Intuitive Bedienung für schnelle Resultate

Die iPad-App MARS-O-Matic verfügt über ein bedienerfreundliches Interface, mit dem verschiedene IT-Umgebungen visuell und intuitiv modelliert werden können. Die Lösung kalkuliert unmittelbar einen Benchmark-Preis für den aktuellen oder geplanten IT-Betrieb und zeigt dabei das Optimierungspotenzial auf. Zur Berechnung der Betriebspreise greift die App auf zentrale Server zu, die aus realen Betriebsdaten den tatsächlichen Aufwand für die Betreuung verschiedener Komponenten und Architekturen ermitteln. Die hierfür kalkulierten Kosten basieren auf einer umfassenden Datenbasis, die aus dem wissensbasierten automatisierten Betrieb unterschiedlichster IT-Umgebungen gewonnen wird. Dadurch kann MARS-O-Matic auch für individuelle, nicht-standardisierte Anwendungen eingesetzt werden.

Benchmarks unternehmensübergreifend durchführen

MARS-O-Matic richtet sich an alle in die IT-Prozesse eines Unternehmens eingebundenen Mitarbeiter – sowohl an CIOs, Projektleiter, Architekten und Administratoren als auch an die Fachabteilungen. Denn die App bildet eine sinnvolle Entscheidungsgrundlage für unterschiedliche Zielgruppen innerhalb des Unternehmens. Die mit MARS-O-Matic erstellten Modelle ermöglichen eine einheitliche, leicht verständliche Kommunikationsbasis zwischen technischen Entscheidern und Beratern oder Projektleitern, da Informationen problemlos gemeinsam bearbeitet und untereinander geteilt werden können. Unternehmen erhalten vorab Aussagen über die optimalen Betriebskosten einer neuen Lösung im IT-Betrieb inklusive den Folgekosten. Gleichzeitig bieten die Ergebnisse eine Grundlage für die Diskussion der Vor- und Nachteile von Architektur-Veränderungen und Informationen für Total Cost of Ownership-Analysen. In der kostengünstigen Ermittlung von Benchmark-Daten liegt ein weiterer Vorteil von MARS-O-Matic im Vergleich zu einer Analyse durch einen externen Berater.

Kosten und Download

MARS-O-Matic ist für 7,99 Euro im Apple App Store unter https://itunes.apple.com/app/mars-o-matic/id571644688 erhältlich. Videos zur Funktionsweise der App können unter http://mars-o-matic.com eingesehen werden.

Tags: , , ,

Category: News

René Büst

About the Author ()

Rene Buest is Senior Analyst and Cloud Practice Lead at Crisp Research, covering cloud computing, IT infrastructure, open source and Internet of Things. Prior to that he was Principal Analyst at New Age Disruption and member of the worldwide Gigaom Research Analyst Network. Rene Buest is top cloud computing blogger in Germany and one of the worldwide top 50 bloggers in this area. In addition, he is one of the world’s top cloud computing influencers and belongs to the top 100 cloud computing experts on Twitter and Google+. Since the mid-90s he is focused on the strategic use of information technology in businesses and the IT impact on our society as well as disruptive technologies. Rene Buest is the author of numerous professional cloud computing and technology articles. He regularly writes for well-known IT publications like Computerwoche, CIO Magazin, LANline as well as Silicon.de and is cited in German and international media – including New York Times, Forbes Magazin, Handelsblatt, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Wirtschaftswoche, Computerwoche, CIO, Manager Magazin and Harvard Business Manager. Furthermore Rene Buest is speaker and participant of experts rounds. He is founder of CloudUser.de and writes about cloud computing, IT infrastructure, technologies, management and strategies. He holds a diploma in computer engineering from the Hochschule Bremen (Dipl.-Informatiker (FH)) as well as a M.Sc. in IT-Management and Information Systems from the FHDW Paderborn.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.