Die Attraktivität von Security-as-a-Service steigt

[ 0 ] Oktober 17, 2011 |

Der Einsatz von Cloud Computing in deutschen Unternehmen ist im Vergleich zur weltweiten Akzeptanz eher bescheiden. Verwunderlich ist jedoch die relativ hohe Adaption von Security-as-a-Service.

So ergab eine Umfrage des Branchenverbandes BITKOM zusammen mit der Uni Regensburg, dass schon jedes sechste Unternehmen ihre Virenlösungen oder Authentifizierungsservices aus der Cloud eines Anbieters bezieht. Insbesondere Finanz- und IT-Dienstleister sind hier die Vorreiter, wenn es um die Nutzung von Security-as-a-Service geht. So nutzt knapp jedes dritte Unternehmen dieser Branchen einen Security Service aus der Cloud.

Die Studie soll als eine Bestandsaufnahme der derzeitigen Verbreitung sowie der zukünftigen Entwicklung von
Security-as-a-Service Lösungen dienen und analysiert dazu den aktuellen wahrgenommene Nutzen und die Risikofaktoren des Einsatzes solcher Services.

Kernergebnisse der Studie

Treiber für den Einsatz von Security-as-a-Service Lösungen sind Kostenvorteile sowie die Möglichkeit, vorhandene Ressourcen auf das Kerngeschäft zu konzentrieren. Zu den Hemmnisse gehören insbesondere strategische sowie sicherheitsbezogene Risiken. Hinzu kommen Probleme, die bei der Einführung und beim Customizing der Sicherheitslösungen erwartet werden.

Mittelfristig hat jedes vierte der befragten Unternehmen das Ziel, Security-as-a-Service Lösungen einzusetzen. So setzen bereits heute nach eigenen Angaben etwa 20 Prozent der Unternehmen solche Lösungen ein. Allerdings spielen Security-as-a-Service Lösungen für Großunternehmen derzeit eine größere Rolle als für kleine oder mittelständische Betriebe.

An der Studie nahmen ca. 200 Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen teil.

Studie: Akzeptanz von Security as a Service

Tags:

Category: News

René Büst

About the Author ()

Rene Buest is Senior Analyst and Cloud Practice Lead at Crisp Research, covering cloud computing, IT infrastructure, open source and Internet of Things. Prior to that he was Principal Analyst at New Age Disruption and member of the worldwide Gigaom Research Analyst Network. Rene Buest is top cloud computing blogger in Germany and one of the worldwide top 50 bloggers in this area. In addition, he is one of the world’s top cloud computing influencers and belongs to the top 100 cloud computing experts on Twitter and Google+. Since the mid-90s he is focused on the strategic use of information technology in businesses and the IT impact on our society as well as disruptive technologies. Rene Buest is the author of numerous professional cloud computing and technology articles. He regularly writes for well-known IT publications like Computerwoche, CIO Magazin, LANline as well as Silicon.de and is cited in German and international media – including New York Times, Forbes Magazin, Handelsblatt, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Wirtschaftswoche, Computerwoche, CIO, Manager Magazin and Harvard Business Manager. Furthermore Rene Buest is speaker and participant of experts rounds. He is founder of CloudUser.de and writes about cloud computing, IT infrastructure, technologies, management and strategies. He holds a diploma in computer engineering from the Hochschule Bremen (Dipl.-Informatiker (FH)) as well as a M.Sc. in IT-Management and Information Systems from the FHDW Paderborn.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.