Cloudwurm: Amazon Web Services und Rackspace Images sind anfällig für Windows RDP Exploit

[ 3 ] April 2, 2012 |

Wie sicher sind Cloud Server wirklich? Diese Frage stellt The Hacker News und berichtet von einem RDP Windows Exploit (MS12-020), von dem scheinbar Windows Images der Amazon und Rackspace Cloud betroffen sind.

Tests mit dem Nmap NSE Script „rdp-ms12-020.nse“ haben demnach ergeben, dass alle Rackspace Cloud Images davon standardmäßig betroffen sind. Auf Amazon EC2 sind aktuell alle ungepatchten Windows AMIs und EBS Images vor der Version „2012.03.13“ betroffen, die über die AWS Management Konsole mit den Standard Firewall-Regeln gestartet werden.

Laut The Hacker News haben die Cloud Anbieter zwar Schritte unternommen, um dem MS12-020 Exploit entgegenzuwirken, jedoch soll das nicht ausreichen, um die Kunden zu schützen, was daran liegen soll, dass AWS als auch Rackspace auf Grund ihrer Standard-Sicherheitseinstellungen an dieser Stelle Lücken aufweisen.

So verfügt Amazon EC2 über eine globale Standard „allow RDP“ Firewall-Regel (Port 3389) für alle Kunden, die ihre EC2 Instanzen über die AWS Management Konsole starten. Rackspace hingegen hat für alle seine Cloud Server ein ungesichertes Servicenetz – ein LAN, dass mit keiner Firewall geschützt wird.

Wenn ein weiterer Exploit nun den MS12-020 Exploit ausnutzen würden, könnte es dazu kommen, dass sich die Sicherheitslücke über eine Vielzahl von Servern in der Cloud verteilt.

Nutzer können sich selbst dagegen schützen, indem sie ihre Cloud Server patchen und darauf achten die RDP Firewall-Regeln sicher zu gestalten und alle nicht notwendigen Ports schließen.


Weiterführende Links


Bildquelle: thehackernews.com, ibnlive.in.com

Tags: , , , , , ,

Category: News

René Büst

About the Author ()

Rene Buest is Senior Analyst and Cloud Practice Lead at Crisp Research, covering cloud computing, IT infrastructure, open source and Internet of Things. Prior to that he was Principal Analyst at New Age Disruption and member of the worldwide Gigaom Research Analyst Network. Rene Buest is top cloud computing blogger in Germany and one of the worldwide top 50 bloggers in this area. In addition, he is one of the world’s top cloud computing influencers and belongs to the top 100 cloud computing experts on Twitter and Google+. Since the mid-90s he is focused on the strategic use of information technology in businesses and the IT impact on our society as well as disruptive technologies. Rene Buest is the author of numerous professional cloud computing and technology articles. He regularly writes for well-known IT publications like Computerwoche, CIO Magazin, LANline as well as Silicon.de and is cited in German and international media – including New York Times, Forbes Magazin, Handelsblatt, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Wirtschaftswoche, Computerwoche, CIO, Manager Magazin and Harvard Business Manager. Furthermore Rene Buest is speaker and participant of experts rounds. He is founder of CloudUser.de and writes about cloud computing, IT infrastructure, technologies, management and strategies. He holds a diploma in computer engineering from the Hochschule Bremen (Dipl.-Informatiker (FH)) as well as a M.Sc. in IT-Management and Information Systems from the FHDW Paderborn.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.