CA Technologies präsentiert Converged Infrastructure Management-Lösungen

[ 8 ] September 16, 2012 |

CA Technologies hat eine neue Version seiner CA Infrastructure Management (CA IM) Lösung für das Converged Infrastructure Management für Unternehmen vorgestellt. Durch die Integration von Bausteinen aus dem CA Technologies Service Assurance-Portfolio kann CA IM große Mengen unzusammenhängender Performancedaten in relevante Einblicke verwandeln, die in einheitlichen, benutzerdefinierten Ansichten präsentiert werden. Dadurch sollen Unternehmen und Kunden von Service Providern kosteneffektiv die Servicequalität, Prognostizierbarkeit und Effizienz verbessern.

Alte Welt und die Komplexität der modernen IT

Die Zunahme von Volume und Arten des Datenverkehrs, der Daten und der Geräte im Internet, gepaart mit veralteten Methoden, Prozessen und Tools für das Management, schaffen eine Komplexität der IT, die IT-Organisationen vor Herausforderungen stellt, wenn sie die steigenden Erwartungen der Kunden erfüllen wollen.

Neue Infrastructure Management Lösungen sind gefragt

CA Infrastructure Management konzentriert sich auf diese Herausforderungen, indem es Funktionen, Analysemöglichkeiten, hohe Skalierbarkeit und Anpassungsfähigkeit für bestehende Umgebungen bietet. Die Lösung ermöglicht IT-Teams den Zugriff auf grafische Darstellungen spezifischer Informationen, mit denen sie die Servicequalität verbessern können. CA IM unterstützt:

  • Personal der Unternehmens-IT beim Management des schnellen Wachstums im Bereich „Bring Your Own Device“ (BYOD), Video und Anwendungskomplexität in hochgradig virtualisierten Infrastrukturen.
  • Communication Service Provider bei der Vereinfachung und Beschleunigung der Bereitstellung von 4G-Netzwerken.
  • Managed Service Provider bei der Erschließung neuer Umsatzquellen und schnelleren Aufnahme neuer Kunden.

In Kombination mit anderen Service Assurance-Lösungen bietet CA IM seinen Kunden eine Servicetransparenz, um Verfügbarkeit und Performance von Business Services und der zugrundeliegenden Infrastruktur sicherzustellen.

  • Konvergente Anwendungen und Infrastruktur: End-to-End Überwachung der Antwortzeit von Anwendungen, Messung und Analyse der Anwendungsperformance in der gesamten Netzwerkinfrastruktur, Abgleich der Antwortzeiten mit Grundverhalten und Schwellwerten, Warnungen bei Performanceverschlechterungen – mit dem Ergebnis eines anwendungsorientierten Infrastructure Management.
  • Konvergente Funktionsbereiche: Eine fortschrittliche Architektur, die agentenlose Erfassung für hochmodernes Aggregieren und Analyse der Performance-, Fehler- und Datenflussdaten ermöglicht, die mehrere Funktionsbereiche über Netzwerke, Systeme und Anwendungsbereiche hinweg vereint.
  • Konvergente Netzwerke: Integriertes Performance Management für netzwerkbasierte Sprach- und Videoanwendungen, z.B. Cisco Unified Communications Manager, Microsoft Lync und AVAYA. Kunden können die Lösung für Nachverfolgung, Prüfung und Reporting für wichtige Performancemessdaten nutzen, um die Qualität der Experience und die Servicequalität im Netzwerk für vereinheitlichte Kommunikationslösungen zu nutzen.
  • Konvergente Analysen: Dynamische, vereinte Performanceanalysen, die die gesamte Infrastruktur umfassen, um Grundverhalten zu ermitteln, Trends zu berechnen, Schwellwerte festzulegen, Abweichungen zu erkennen und automatische Untersuchungen auszulösen. Die Ergebnisse werden in konvergenten, kontextbezogenen Ansichten bereitgestellt, die relevante Daten abhängig von der Benutzerrolle darstellen.

CA Services und CA Education unterstützen das CA Infrastructure Management zudem mit Implementierungsangeboten, darunter Grundlagenservices für eine schnelle Bereitstellung der Lösung, um geschäftliche Anforderungen zu erfüllen, und Optimierungsservices, um den Nutzen einer grundlegenden Implementierung durch zusätzliche Leistungsmerkmale wie Mandantenfähigkeit zu steigern. Strategische Beratung, Managed Services und von Dozenten durchgeführte webgestützte Schulungen für Kunden und Partner sind ebenfalls verfügbar.

Tags: , , ,

Category: News

René Büst

About the Author ()

Rene Buest is Senior Analyst and Cloud Practice Lead at Crisp Research, covering cloud computing, IT infrastructure, open source and Internet of Things. Prior to that he was Principal Analyst at New Age Disruption and member of the worldwide Gigaom Research Analyst Network. Rene Buest is top cloud computing blogger in Germany and one of the worldwide top 50 bloggers in this area. In addition, he is one of the world’s top cloud computing influencers and belongs to the top 100 cloud computing experts on Twitter and Google+. Since the mid-90s he is focused on the strategic use of information technology in businesses and the IT impact on our society as well as disruptive technologies. Rene Buest is the author of numerous professional cloud computing and technology articles. He regularly writes for well-known IT publications like Computerwoche, CIO Magazin, LANline as well as Silicon.de and is cited in German and international media – including New York Times, Forbes Magazin, Handelsblatt, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Wirtschaftswoche, Computerwoche, CIO, Manager Magazin and Harvard Business Manager. Furthermore Rene Buest is speaker and participant of experts rounds. He is founder of CloudUser.de and writes about cloud computing, IT infrastructure, technologies, management and strategies. He holds a diploma in computer engineering from the Hochschule Bremen (Dipl.-Informatiker (FH)) as well as a M.Sc. in IT-Management and Information Systems from the FHDW Paderborn.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.