BT: Höhere Cloud Performance für die Life-Science-Branche

[ 5 ] Oktober 9, 2012 |

Der Netzwerk- und IT-Dienstleister BT und die Aspera Inc., Anbieter von Lösungen für Hochgeschwindigkeits-Datenübertragung, werden in Zukunft kooperieren und Asperas Datentransfer-Technologie in „BT for Life Sciences R&D“ integrieren. Dieser speziell für die Pharma Industrie entwickelte Cloud-Service ermöglicht die übergreifende Zusammenarbeit und soll helfen, die Produktivität bei Forschung und Entwicklung zu steigern.

Big Data in der Life-Science-Branche

Unternehmen aus der Life-Science-Branche müssen derzeit eine gewaltige Datenflut, die bei ihren Versuchsreihen entsteht, in den Griff bekommen. Sie müssen diese Datenmengen optimieren, managen, übertragen, speichern und sichern. Um den Datenfluss zu verbessern, nutzt BT for Life Sciences R&D Connect das globale Netzwerk von BT und verwendet künftig fasp von Aspera, eine Technologie für den Hochgeschwindigkeitstransfer. Diese ermöglicht die sichere, berechenbare und skalierbare Übermittlung ungeachtet der Datenmenge, der Entfernung zwischen den Endpunkten sowie den Netzwerkbedingungen.

fasp-Protokoll ersetzt herkömmliche Transfertechnologien

Das fasp-Protokoll von Aspera soll, nach eigenen Angaben, die üblichen Engpässe herkömmlicher Transfertechnologien beseitigen. Es bietet einen schnellen und zuverlässigen Ende-zu-Ende-Transport über öffentliche und private Netzwerke, nutzt dabei die verfügbare Bandbreite voll aus, ist unabhängig von Netzwerkverzögerungen und funktioniert auch bei starkem Paketverlust. Die Aspera-Software, die auf dem Protokoll aufbaut, ermöglicht Datenübertragungen, die bis zu 1.000 Mal schneller als die herkömmlicher Technologien sein sollen. Angewendet wird sie über eine Benutzeroberfläche, die ein grafisches Monitoring in Echtzeit, Anzeige der Bandbreitennutzung sowie Zugriffskontrolle ermöglicht. Für Sicherheit wird durch eine Authentifizierung, Datenverschlüsselung und eine Überprüfung der Datenintegrität gesorgt.


Bildquelle: http://www.semcon.com

Tags: , , , ,

Category: News

René Büst

About the Author ()

Rene Buest is Senior Analyst and Cloud Practice Lead at Crisp Research, covering cloud computing, IT infrastructure, open source and Internet of Things. Prior to that he was Principal Analyst at New Age Disruption and member of the worldwide Gigaom Research Analyst Network. Rene Buest is top cloud computing blogger in Germany and one of the worldwide top 50 bloggers in this area. In addition, he is one of the world’s top cloud computing influencers and belongs to the top 100 cloud computing experts on Twitter and Google+. Since the mid-90s he is focused on the strategic use of information technology in businesses and the IT impact on our society as well as disruptive technologies. Rene Buest is the author of numerous professional cloud computing and technology articles. He regularly writes for well-known IT publications like Computerwoche, CIO Magazin, LANline as well as Silicon.de and is cited in German and international media – including New York Times, Forbes Magazin, Handelsblatt, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Wirtschaftswoche, Computerwoche, CIO, Manager Magazin and Harvard Business Manager. Furthermore Rene Buest is speaker and participant of experts rounds. He is founder of CloudUser.de and writes about cloud computing, IT infrastructure, technologies, management and strategies. He holds a diploma in computer engineering from the Hochschule Bremen (Dipl.-Informatiker (FH)) as well as a M.Sc. in IT-Management and Information Systems from the FHDW Paderborn.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.