Amazon S3 erreicht 1 Billion gespeicherte Objekte

[ 6 ] Juni 12, 2012 |

Die Grenze ist geknackt. Seit dem Ende der letzten Woche sind über eine Billion Objekte (1.000,000,000,000) im Cloud Storage Amazon S3 gespeichert. Jeff Barr vergleicht die Zahl mit etwa 142 Objekte die damit auf jedem Erdbewohner anfallen würden, oder 3,3 Objekte für jeden Stern in unserer Galaxie. Würde man ein Objekt pro Sekunde zählen, wäre man damit 31.710 Jahre beschäft alle zu zählen. Beeindruckend!

Amazon S3 erreicht 1 Billion gespeicherte Objekte

1 Billion Objekte entstehen nicht von alleine

Verantwortlich für diese atemberaubende Zahl, Amazon S3 existiert erst seit 6 Jahren, sind natürlich die Kunden. Trotz neuer Funktionen wie Amazon S3 – Object Expiration, mit der einzelne Objekte quasi ein Verfallsdatum erhalten, und wodurch bereits über 125 Milliarden Objekte gelöscht wurden, hat die Datenmenge explosionsartig zugenommen.

Natürlich entstehen solche Datenmengen nicht von alleine und Amazon trägt mit neue Funktionen wie bspw. dem API Zugriff auf die Abrechnungsdaten sein übliches dazu bei, dass immer mehr Daten gespeichert werden müssen. Dennoch ist diese hohe Frequenz nicht verwunderlich. Amazon S3 ist nun einmal der Dreh und Angelpunkt in der Amazon Cloud, wenn es darum geht „irgendetwas“ permanent zu speichern.


Bildquelle: http://www.businesscomputingworld.co.uk

Tags: , , , , , , ,

Category: News

René Büst

About the Author ()

Rene Buest is Senior Analyst and Cloud Practice Lead at Crisp Research, covering cloud computing, IT infrastructure, open source and Internet of Things. Prior to that he was Principal Analyst at New Age Disruption and member of the worldwide Gigaom Research Analyst Network. Rene Buest is top cloud computing blogger in Germany and one of the worldwide top 50 bloggers in this area. In addition, he is one of the world’s top cloud computing influencers and belongs to the top 100 cloud computing experts on Twitter and Google+. Since the mid-90s he is focused on the strategic use of information technology in businesses and the IT impact on our society as well as disruptive technologies. Rene Buest is the author of numerous professional cloud computing and technology articles. He regularly writes for well-known IT publications like Computerwoche, CIO Magazin, LANline as well as Silicon.de and is cited in German and international media – including New York Times, Forbes Magazin, Handelsblatt, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Wirtschaftswoche, Computerwoche, CIO, Manager Magazin and Harvard Business Manager. Furthermore Rene Buest is speaker and participant of experts rounds. He is founder of CloudUser.de and writes about cloud computing, IT infrastructure, technologies, management and strategies. He holds a diploma in computer engineering from the Hochschule Bremen (Dipl.-Informatiker (FH)) as well as a M.Sc. in IT-Management and Information Systems from the FHDW Paderborn.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.