Globales und deutsches Interesse an Cloud Computing (Studie)

[ 3 ] Mai 3, 2010 |

Mit Hilfe von Google Insights for Search habe ich eine kleine Auswertung (Stand 01.05.2010) bzgl. des globalen sowie deutschen Interesses zum Thema Cloud Computing vorgenommen. Die Auswertung basiert auf der Suche (ab 2004 bis heute) nach dem Begriff Cloud Computing und weiteren Begriffen, die diesen Bereich erweitern.

Grundsätzlich ist in beiden Auswertungen deutlich zu erkennen, dass die ersten Suchanfragen Ende 2006 (weltweit) bzw. Mitte 2007 (Deutschland) stattfanden und das Interesse bis heute stetig gewachsen ist.

Globales Interesse

Die Auswertung der globalen Suchanfragen zeigt deutlich, das speziell der asiatische Raum – mit Abstand Indien – an dem Thema Cloud Computing stark interessiert ist, was wohl unter anderem auf das Dienstleistungs- und Outsourcingangebot indischer Firmen zurückzuführen ist. Erstaunlich hierbei ist, das sich die USA nur auf dem 6. Platz befinden, da die Idee des Cloud Computing schließlich in den USA „geboren“ wurde.

Zeitlicher Verlauf

Regionales Interesse

Deutsches Interesse

In Deutschland ist die Verteilung der Suchanfragen bezogen auf den Südwesten der Repulbik relativ ausgeglichen. Spitzenreiter sind hier die Bayern gefolgt von Baden-Württemberg und Hessen. Die hohen Suchanfragen aus dem süddeutschen Raum sind auf den dort stark vertretenden IT-Sektor zurückzuführen. Der Osten der Republik ist dagegen – bis auf Berlin – leider weiterhin weitestgehend wolkenlos.

Zeitlicher Verlauf

Regionales Interesse

Tags: , , , , ,

Category: Management

René Büst

About the Author ()

Rene Buest is Senior Analyst and Cloud Practice Lead at Crisp Research, covering cloud computing, IT infrastructure, open source and Internet of Things. Prior to that he was Principal Analyst at New Age Disruption and member of the worldwide Gigaom Research Analyst Network. Rene Buest is top cloud computing blogger in Germany and one of the worldwide top 50 bloggers in this area. In addition, he is one of the world’s top cloud computing influencers and belongs to the top 100 cloud computing experts on Twitter and Google+. Since the mid-90s he is focused on the strategic use of information technology in businesses and the IT impact on our society as well as disruptive technologies. Rene Buest is the author of numerous professional cloud computing and technology articles. He regularly writes for well-known IT publications like Computerwoche, CIO Magazin, LANline as well as Silicon.de and is cited in German and international media – including New York Times, Forbes Magazin, Handelsblatt, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Wirtschaftswoche, Computerwoche, CIO, Manager Magazin and Harvard Business Manager. Furthermore Rene Buest is speaker and participant of experts rounds. He is founder of CloudUser.de and writes about cloud computing, IT infrastructure, technologies, management and strategies. He holds a diploma in computer engineering from the Hochschule Bremen (Dipl.-Informatiker (FH)) as well as a M.Sc. in IT-Management and Information Systems from the FHDW Paderborn.

Comments (3)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. Hi, coole Analyse. Wie errechnet sich der Suchvolumenindex?

  2. Martin Reti sagt:

    He, das ist ja mal eine nette Erhebung. Wahrscheinlich ist sogar der Schluss von Informationssuche auf echte Beschäftigung mit dem Thema erlaubt.
    Und vielleicht gilt Cloud Computing in den USA bereits als etabliert, so dass das Abfragevolumen zurückgeht. Klar wird aber: In Asien lauert ein Cloudtiger. Nur keiner weiß, wohin der springen wird ;-))

    Gruß
    Martin Reti

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.