arago veröffentlicht die AutoPilot Community Edition und kündigt Knowledge Community TabTab an

Oktober 4, 2013 |

Die Frankfurter arago AG hat mit der Autopilot Community Edition erstmalig eine kostenlose Version ihrer wissensbasierten Automatisierungslösung für den IT-Betrieb veröffentlicht. Die Version richtet sich an kleinere Unternehmen und Startups, die den finanziellen Kraftakt nicht stemmen können, um in eine moderne Automatisierungsplattform zu investieren.

Der Autopilot als Community Edition

Die kostenlose Variante des AutoPilot kann in Umgebungen für bis zu fünf Systeme ohne Einschränkungen eingesetzt werden. Mit ihrem wissensbasierten Ansatz setzt die Lösung auf das vorhandene Wissen eines Unternehmens, um den IT-Betrieb damit dynamisch und selbständig zu automatisieren, indem sich der AutoPilot die Eigenschaften der künstlichen Intelligenz, maschinelles Lernen und Data Analytics zu nutzen macht. Die Community Edition unterscheidet sich funktional nicht von der Enterprise Variante. Der AutoPilot muss initial mit dem notwendigen Wissen für die Administration des IT-Betriebs gefüttert werden, welches in sogenannte Wissensbausteine abgelegt wird. Im Anschluss arbeitet die Lösung wie ein autonomer Administrator, indem er das Wissen je nach Situation und Bedarf flexibel zu Handlungsabläufen kombiniert.

Die Knowledge Community TabTab

Neben den fünf Systemen lässt sich die AutoPilot Community Edition auf bis zu 25 administrierte Systeme erweitern. Hierfür muss man sich als IT-Experte an der neuen Knowledge Community TabTab beteiligen, welche Anfang 2014 starten wird und als Plattform für den Austausch von Wissensbausteinen agiert. Nutzer des AutoPilot können hierüber ihre Wissensbausteine mit der Community teilen und im Gegenzug die Wissensbausteine anderer Experten einsetzen, um den Wissenspool ihres AutoPilot zu erweitern.

Wie mir CEO Chris Boos während der GigaOM Structure Europe erzählt hat, sieht er mit der Veröffentlichung der Community Edition und der Knowledge Community eine Win-Win-Situation für alle Seiten. Auf der einen Seite erhalten auch kleine Unternehmen und Startups die Möglichkeit kostenlos eine mächtige Automatisierungslösung einzusetzen. Auf der anderen Seite kann arago somit auf das Feedback der Community setzen, um den AutoPilot effizient weiterzuentwickeln. Zudem sieht Boos insbesondere für IT-Experten einen Vorteil, indem diese ihr Expertenwissen über TabTab der weltweiten IT-Community präsentieren können.

Disruptiv: Crowdsourcing für den IT-Betrieb

Nachdem arago sich mit dem AutoPilot auf einem sehr guten Weg befindet, den IT-Betrieb grundlegend auf den Kopf zu stellen, macht das Unternehmen aus Frankfurt einen weiteren logischen Schritt, um das für den AutoPilot wichtige Wissen zu konservieren. Die Knowledge Community TabTab wird zum einen als Wissensplattform für die AutoPilot Kunden dienen, um ihr Wissen mit anderen Kunden zu teilen und im Gegenzug ihren eigenen Wissenspool zu erweitern. Zum anderen erhält arago damit selbst die Möglichkeit, den globalen AutoPilot Wissenspool maximal zu erweitern, um die Intelligenz des Systems stetig zu erweitern. Das hat für arago insbesondere den Vorteil, immer mehr Kenntnisse über nicht-standardisierte, heterogene Umgebungen und individuelle Applikationen zu bekommen und damit noch besser auf ungeplante Ereignisse sinnvoll zu reagieren.

Kleine Unternehmen und Startups sollten den Einsatz der kostenlosen AutoPilot Community Edition in Erwägung ziehen, um sich ausschließlich auf ihr Kerngeschäft konzentrieren zu können und ihre wichtigen Ressourcen und Mitarbeiter nicht ausschließlich im IT-Betrieb, der in erster Linie zur Instandhaltung der Unternehmens-IT dient, zu binden.

Tags: , ,

Category: Insights

René Büst

About the Author ()

Rene Buest is Senior Analyst and Cloud Practice Lead at Crisp Research, covering cloud computing, IT infrastructure, open source and Internet of Things. Prior to that he was Principal Analyst at New Age Disruption and member of the worldwide Gigaom Research Analyst Network. Rene Buest is top cloud computing blogger in Germany and one of the worldwide top 50 bloggers in this area. In addition, he is one of the world’s top cloud computing influencers and belongs to the top 100 cloud computing experts on Twitter and Google+. Since the mid-90s he is focused on the strategic use of information technology in businesses and the IT impact on our society as well as disruptive technologies. Rene Buest is the author of numerous professional cloud computing and technology articles. He regularly writes for well-known IT publications like Computerwoche, CIO Magazin, LANline as well as Silicon.de and is cited in German and international media – including New York Times, Forbes Magazin, Handelsblatt, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Wirtschaftswoche, Computerwoche, CIO, Manager Magazin and Harvard Business Manager. Furthermore Rene Buest is speaker and participant of experts rounds. He is founder of CloudUser.de and writes about cloud computing, IT infrastructure, technologies, management and strategies. He holds a diploma in computer engineering from the Hochschule Bremen (Dipl.-Informatiker (FH)) as well as a M.Sc. in IT-Management and Information Systems from the FHDW Paderborn.

Comments are closed.