Cloud Computing in Deutschland auf Wachstumskurs

[ 0 ] September 1, 2011 |

Laut Analysten ist Cloud Computing in den kommenden Jahren der Wachstumstreiber in der Informations- und Kommunikationstechnik. Doch wo steht Deutschland im internationalen Vergleich? Welche Geschäftsmodelle sind geeignet, damit sich deutsche Unternehmen ausländischen Wettbewerbern stellen? Diesen und weiteren Fragen stellen sich Branchenexperten auf der konstituierenden Sitzung des Fachbereichs Cloud am 29.09.2011 in Darmstadt.

Cloud Computing in Deutschland auf Wachstumskurs

Kaum ein IT-Thema hat derzeit soviel Aufmerksamkeit wie die „Cloud“. Immer mehr Organisationen entscheiden sich für Cloud Computing. Nach der BDOA-Studie, die in Zusammenarbeit mit dem Karlsruher Institut für Informationswirtschaft und -management und der Unternehmensberatung Proventa kürzlich durchgeführt wurde, planen knapp zwei Drittel der befragten Unternehmen bis Ende 2012 Infrastrukturleistungen aus der Cloud zu nutzen. Laut BITKOM wird der B2B-Umsatz mit Cloud Computing in Deutschland auf 8,2 Milliarden Euro im Jahr 2015 steigen. Damit entwickelt sich die Nutzung von Cloud Computing innerhalb weniger Jahre zu einem Milliarden-Markt mit einer hohen standortpolitischen Bedeutung für die deutsche Informations- und Kommunikationsbranche.

Gründung des Fachbereich Cloud Computing im BDOA

Obwohl die wirtschaftliche Attraktivität und das Marktpotenzial des Cloud Computing für Anbieter hinreichend bekannt sind, stehen diese noch vor einer Vielzahl von Fragen. So muss im ersten Schritt die Entscheidung getroffen werden, ob und wie das bisherige Lizenzgeschäft auf ein „As-a-Service-Modell“ geändert oder das bisherige Angebot ergänzt werden kann. Insbesondere müssen neue Geschäftsmodelle und Vermarktungsstrategien entwickelt werden. Ebenso stellt die Entwicklung von Cloud Services eine neue Herausforderung dar. Während die Ansichten der Nutzer vielfach auf nationalen und internationalen Veranstaltungen diskutiert wurden, wird die Perspektive der Cloud-Anbieter bisher nur selten aufgegriffen. Eine Ausnahme sind hier sicherlich die AWS-Treffen oder die Cloud :: Developer Convention. Umso wichtiger ist die Förderung eines breiten Dialogs über Cloud Computing innerhalb dessen Wertschöpfungskette. Um speziell Anbieter miteinander zu vernetzen, wurde der Fachbereich Cloud Computing 2011 als Facharbeitskreis im Rahmen des BDOA ins Leben gerufen. Er bietet ein Forum für den Austausch, das Networking und die Zusammenarbeit im Kontext Cloud-basierter Dienstleistungen.

Cloud-Networking-Veranstaltung am 29.09. in Darmstadt zeigt State of the Art im Cloud Computing

Das konstituierende Fachbereichstreffen am 29. September in Darmstadt erarbeitet den State of the Art im Cloud Computing. Das Format des ersten Fachbereichstreffens ist an das „Unconference-Format“ angelehnt. Allerdings steht beim BDOA eher die Präsentation innovativer Lösungen im Bereich Cloud Computing und das Networking zwischen Teilnehmern und Anbietern im Mittelpunkt. Zudem ist die Veranstaltung für die Teilnehmer kostenlos.

Unter den Mitwirkenden sind die Deutsche Telekom, VMware, Oracle, wusys, arago, StoneOne und Fortnox. Prof. Dr. Peter Buxmann von der TU Darmstadt spricht zu Preismodellen für SaaS-Lösungen. Nach zwei einleitenden Keynotes haben Anbieter aus den Bereichen IaaS, PaaS und SaaS in jeweils 8- bis 10-minütigen Kurzvorträgen Gelegenheit aktuelle Produkte und Projekte zu präsentieren. Anschließend erwartet die Teilnehmer eine Podiumsdiskussion zum Thema „Wo stehen deutsche Cloud Service Provider im internationalen Vergleich?“. Der zweite Teil des Events wird vom Networking und der persönlichen Diskussion geprägt. Jenseits von Konkurrenzdenken bietet die Veranstaltung die Gelegenheit, informell Erfahrungen im Online-Handel mit Cloud Services auszutauschen, sowie Erfolgsfaktoren und Fallstricke der Realisierung zu identifizieren.

Die Zielgruppe des Meetings sind Anbieter-Unternehmen, die den Schritt in die Cloud planen oder bereits Dienste in der Cloud anbieten. Aber auch andere Interessenten aus Wirtschaft, Politik und Forschung sind herzlich eingeladen. Im Anschluss an die Vorträge gibt es ein Panel, bei dem die Teilnehmer Gelegenheit haben, Fragen an die Vortragenden zu stellen.

Weitere Informationen, die Agenda sowie die kostenlose Anmeldung: http://www.bdoa.de/veranstaltungen.php?id=108

Category: Events

René Büst

About the Author ()

Rene Buest is Senior Analyst and Cloud Practice Lead at Crisp Research, covering cloud computing, IT infrastructure, open source and Internet of Things. Prior to that he was Principal Analyst at New Age Disruption and member of the worldwide Gigaom Research Analyst Network. Rene Buest is top cloud computing blogger in Germany and one of the worldwide top 50 bloggers in this area. In addition, he is one of the world’s top cloud computing influencers and belongs to the top 100 cloud computing experts on Twitter and Google+. Since the mid-90s he is focused on the strategic use of information technology in businesses and the IT impact on our society as well as disruptive technologies. Rene Buest is the author of numerous professional cloud computing and technology articles. He regularly writes for well-known IT publications like Computerwoche, CIO Magazin, LANline as well as Silicon.de and is cited in German and international media – including New York Times, Forbes Magazin, Handelsblatt, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Wirtschaftswoche, Computerwoche, CIO, Manager Magazin and Harvard Business Manager. Furthermore Rene Buest is speaker and participant of experts rounds. He is founder of CloudUser.de and writes about cloud computing, IT infrastructure, technologies, management and strategies. He holds a diploma in computer engineering from the Hochschule Bremen (Dipl.-Informatiker (FH)) as well as a M.Sc. in IT-Management and Information Systems from the FHDW Paderborn.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.